40 Jahren Kenntnisse von Markt und Produkt

Hinter dem Schaumstoff, der für Möbel und Matratzen verwendet wird, verbergen sich ein besonderes Herstellungsverfahren und eine spezielle Transportform.Polyätherschaum und HR-Schaum (ein Polyätherschaum, die vielfach auch als Kaltschaum bezeichnet wird) werden in einer Polymerisationsreaktion zwischen Polyolen, Isocyanaten und Wasser hergestellt. Der Schaum wird in großen Blöcken („Slabs“) mit einer Höhe von 1.200 mm hergestellt und anschließend in die gewünschten Formate geschnitten. Da Polyätherschaum ein flexibler, elastischer Werkstoff ist, wird er vor allem in Produkten verwendet, bei denen Komfort eine maßgebliche Rolle spielt, wie beispielsweise in Möbeln und Matratzen.

Zwischen dem Hersteller der Schaumstoffblöcke und den Unternehmen, die den Schaumstoff weiter verarbeiten und konfektionieren, finden Transporte statt. Speziell für den Transport von noch nicht konfektioniertem Polyätherschaum hat Van Eck gemeinsam mit verschiedenen Schaumstoffherstellern eine Transportlösung entwickelt, die es dem Hersteller ermöglicht, nicht nur Kosten einzusparen, sondern auch die Umweltbelastung zu verringern.

Das erste Fahrzeug speziell für den Transport von Polyätherschaum hatte Van Eck schon 1969 entwickelt. In den vergangenen 40 Jahren hat Van Eck große Kenntnisse von Markt und Produkt aufgebaut. Auf der Grundlage dieser Kenntnisse und Erfahrung hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren verschiedene Innovationen auf den Markt gebracht, mit denen Hersteller von Polyätherschaum in ihrer gesamten Betriebsführung einen Vorsprung erringen können. Seit 1969 hat sich Van Eck als idealer Partner bei der Entwicklung eines effizienten und nachhaltigen Transportkonzepts manifestiert. Im Bereich der Entwicklung von Lösungen für den Transport von Polyätherschaum in Europa wird Van Eck heute als Marktführer betrachtet.

Der “Ecksclusive Foam-Lastzug
Seit Anfang 2009 ist das neueste Modell unserer Pressfahrzeuge auf dem Markt. Mit diesem Fahrzeug lassen sich in der Höhe gestapelt 9 Schaumstoffblöcke von 1.200 mm transportieren. Wie viele Blöcke insgesamt geladen werden können, hängt in hohem Maße von der Länge der Blöcke ab. Bei einer Länge von 2.400 mm und einer Höhe von 1.200 mm pro Schaumstoffblock können insgesamt 54 Blöcke geladen werden. In diesem Fahrzeug kann die Ladung mit Hilfe eines hydraulischen Doppelpresssystems in Kombination mit einem Zwischenboden und einem Dach, die beide hydraulisch bewegt werden können, um 76 % verkleinert werden. Das heißt, dass nur 24 % des ursprünglichen Volumens übrig bleiben. So lässt sich mit einem einzigen Pressfahrzeug die gleiche Ladung transportieren wie mit 3,6 normalen Lastzügen.
Durch diese 360 % mehr an Volumen bietet das Fahrzeug zahlreiche Vorteile. Es ermöglicht eine gigantische Einsparung in den Bereichen Personalkosten, Kraftstoffkosten und Mautgebühren sowie eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 75 %.
 
Doppelpresssystem
Das hydraulisch bewegbare Dach und der ebenfalls hydraulisch bewegbare Zwischenboden werden mit Hilfe von 4 Zylindern pro Karosserie angehoben. Diese 4 Zylinder heben das Dach gut 3,5 m an, so dass die 1.200 mm hohen Schaumstoffblöcke problemlos geladen und gelöscht werden können. Die Pressleistung des Fahrzeugs ist unvergleichlich hoch. Mit dem neuesten Modell kann die Ladung um 76 % vergrößert werden. Dabei wurde bei der Entwicklung des Presssystems darauf geachtet, dass es sich für alle Schaumstoffarten eignet. Dies bedeutet, dass auch die schwereren Schaumstoffe wie Esterschaum problemlos auf 24 % des Gesamtvolumens zusammengepresst werden können.
 
Der Wechsel von der ersten zur zweiten Pressung erfolgt mit Hilfe eines pneumatischen, PLC-gesteuerten Umschaltsystems.
Da das Dach mit Hilfe einer einzigen Stahl-Sandwich-Konstruktion aus einem Stück hergestellt ist, besitzt das Fahrzeug perfekte Gleichlaufeigenschaften. Die Stahlausführung des Daches und eine perfekte Dichtung zwischen Dach und Seitenwand mit Gummiprofilen gewährleisten, dass keinerlei Wasser eindringen kann und die Gefahr von Beschädigungen des Schaumstoffs auf ein Minimum reduziert wird.
 
Automatisches Be- und Entladesystem
Das Fahrzeug ist mit einem automatischen Be- und Entladesystem ausgestattet. Sowohl in die Ladefläche als auch in den Zwischenboden sind automatische Transportbänder eingebaut. Die erste Ladefläche ist mit einem in zwei Richtungen laufenden Band versehen, das sich mit Hilfe eines Kabels auf der Rückseite abwickelt und mit Hilfe einer Rolle auf der Vorderseite wieder aufwickelt. Durch Verwendung eines solchen Transportbands wird in der Karosserie Höhe eingespart.
Der Zwischenboden ist mit einem Endlos-Transportband ausgestattet, das aus zwei Endlosbändern mit rutschfestem Profil besteht und damit auch für schwerere Gewichte geeignet ist. Durch die Verwendung eines Endlos-Transportbandes kann auf Zwischenräume zwischen den Blöcken verzichtet werden und verläuft das Be- und Entladen ohne Zeitverluste.
Das Laden und Löschen der Schaumstoffblöcke erfolgt mit einem Gabelstapler mit hydraulischen Seitenklemmen und einer Gabel mit einer Länge von mindestens 5.000 mm. Das Aufladen von 54 Schaumstoffblöcken dauert 45 Minuten, während das Entladen in 30 Minuten geschieht.
 
Eckstra verstärkte Wände
Die Karosserie besteht aus 160 mm dicken Polyester-Sandwich-Seitenpaneelen. Wegen des horizontalen Drucks des Schaumstoffs auf die Wände sind zur Vergrößerung der Steifigkeit in den Polyesterwänden zusätzliche Verstärkungen angebracht. Damit wird ein Ausbeulen der Wände verhindert. Darüber hinaus sind in jede Wand 6 Führungsstangen eingebaut, die nicht nur als weitere Verstärkung, sondern auch als Schutz der Schaumstoffblöcke beim Entladen dienen. Da sich die Führungsstangen beim Anheben des Daches mitbewegen, wird ein seitliches Herausfallen der Blöcke (beispielsweise bei starkem Wind) verhindert.
 
Lange Lebensdauer
Bei der Entwicklung und Herstellung des Fahrzeugs wurde größter Wert auf eine extra lange Lebensdauer gelegt. Alle Stahlteile sowohl im Innern als auch auf der Außenseite des Fahrzeugs haben eine hochwertige Oberflächenbehandlung erhalten. Alle Stahlteile sind verzinkt und die auf der Außenseite liegenden Teile sowie das Chassis werden mit einem 2-Komponenten-Lack im gewünschten Farbton lackiert. Die gesamte Bauweise soll eine Lebensdauer von mindestens 15 Jahren garantieren.
 
Eckstra sicher
Bei der Entwicklung des Fahrzeugs wurde stark auf die Sicherheit des Bedienungspersonals geachtet. Der Pressvorgang und alle Funktionen des Lade- und Entladesystems werden über eine Funkfernbedienung gesteuert. So kann das gesamte System auch in einer Entfernung von 20 m vom Fahrzeug problemlos bedient werden.

Maßgeschneiderte Beratung?
Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten, mit denen Sie mit Ihrem logistischen Dienstleistungsangebot einen Vorsprung erringen können. Wenn Sie ausführlichere Informationen wünschen oder Fragen zu unseren Transportlösungen haben, setzen Sie sich bitte in Verbindung zur Abteilung Verkauf oder verwenden Sie das Kontaktformular, um uns Ihre Daten und Wünsche zukommen zu lassen. Wir werden uns möglichst umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.