Der perfekte Partner für Luftfracht- und Fluggesellschaften

In der Transportbranche wird der Luftfrachtverkehr als hoch spezialisierte Transportkategorie betrachtet. Die Kooperation mit erstrangigen Fluggesellschaften setzt im Hinblick auf optimale Verbindungen professionelle Erfahrung mit Zeitplänen voraus. Zeitdruck und Präzision spielen in dieser Transportbranche somit eine entscheidende Rolle. Daneben verlangt der Luftfracht-verkehr große Aufmerksamkeit im Bereich der Geschwindigkeit. Denn der Transport- unternehmer muss jederzeit gewährleisten, dass die Fracht pünktlich am Flugzeug eintrifft. Ein wichtiges Element im Hinblick auf den verlangten Service ist der Einsatz des richtigen Transportmaterials, das unter anderem die Anforderungen erfüllt, die von den Fluggesellschaften an die Transportunternehmen gestellt werden.

Schon seit Jahren ist Van Eck sowohl für Luftfracht- als auch Fluggesellschaften ein wichtiger Partner, der in Europa bei der Entwicklung und Herstellung von Sattelanhängern für den Transport von Luftfrachtpaletten an führender Stelle steht. Die extrem hohen Luftfrachtpaletten sind maßgefertigt für das Hauptdeck eines Frachtflugzeugs und passen zugleich in die Volumenfahrzeuge von Van Eck. Van Eck hat eine spezielle Baureihe von Fahrzeugen, eigens für den Transport von Luftfrachtpaletten. Da Van Eck alle Fahrzeuge dieser Baureihe gemeinsam mit Transportunternehmen und Fluggesellschaften entwickelt hat, erfüllen sie die Sicherheitsnormen und Anforderungen der Fluggesellschaften und sind voll auf die Einsatzkriterien der Frachtführer abgestimmt. Darüber hinaus bietet der Van Eck Luftfrachtbranche regelmäßig innovative und neue Transportlösungen, so dass die Kunden von Van Eck mit ihren logistischen Dienstleistungen stets einen Schritt voraus sind.
 
Verschiedene Aufbauvarianten
In der Baureihe Eckspress für den Transport von Luftfrachtpaletten werden verschiedene Aufbauvarianten angeboten, wie beispielsweise ein Aufbau mit Schiebeplane und Schiebedach, Polyester-Plywood oder ein gedämmter Aufbau für Kühl- und Tiefkühltransporte.
 
Schiebeplanenaufbau
Die Fahrzeuge mit Schiebeplanenaufbau sind mit einer starken Bisonyl-Plane und Diebstahlschutz ausgerüstet. Stirnwand und Dach können mit Hilfe von drei Gasfedersätzen an der Vorder- und Seitenwand um 40 cm angehoben werden, was das Be- und Entladen beschleunigt und ein schnelles und schadensicheres Handling der 3.000 mm hohen Paletten gewährleistet. Außerdem bieten diese Fahrzeuge die Möglichkeit, von den Seiten zu be- und entladen. Mit offener Plane und angehobenem Dach steht eine seitliche Durchladehöhe von 3.340 mm zur Verfügung. Darüber hinaus können die Fahrzeuge auch mit einem erweiterbaren Heckportal geliefert werden, wodurch die Breite des Heckportals auf 3.400 mm vergrößert werden kann. Dadurch erhält der Frachtführer beim Be- und Entladen optimale Zugänglichkeit und kann er seinen Kunden schnelle Dienste mit minimaler Gefahr von Beschädigungen bieten.
 
Gedämmte Karosserie
Der Kühltransporter wird mit einer qualitativ hochwertigen, gedämmten Karosserie aus Glasfaserpaneelen mit Polyurethanschaumfüllung, die in einem so genannten Nass-in-Nass-Verfahren unter Hochdruck zusammengepresst werden, ausgestattet. So entsteht eine leichte, aber zugleich starke Karosserie mit einem hohen Dämmwert. Das Fahrzeug wird mit einem ATP-Zertifikat, Typ FNA, geliefert, das heißt geeignet für den internationalen Transport bei Temperaturen ab 0 °C. Die Kühlausführung ist auch mit Seitentüren (Option) erhältlich.
Das Fahrzeug wird mit einem Kühlaggregat geliefert, dessen speziell entworfener 157-Liter-Aluminiumtank unter dem Aggregat und innerhalb des Durchschwenkradius des Fahrzeugs montiert wird. Dadurch entsteht unter dem Fahrzeug mehr Bodenfreiheit und wird die Gefahr von Beschädigungen des Fahrzeugs verringert.
 
Polyester-Plywood-Karosserie
Für Luftfrachtpaletten mit Waren, die nicht gekühlt werden müssen, bietet sich ein Polyester-Plywood-Aufbau an. Das Plywood-Material besteht aus beidseitig mit Gelcoat beschichtetem Sperrholz. Die Polyester-Plywood-Karosserie bietet einen guten Diebstahlschutz und zudem zusätzliche Steifigkeit, die zur optimalen Sicherung der Ladung beiträgt.
 
Ladekapazität
Alle Fahrzeuge der Eckspress-Baureihe können mit drei Meter hohen Paletten beladen werden. Da Ladefläche und Rollenbahnen im Chassis integriert sind, lässt sich eine extreme Innenhöhe von über 3.000 mm realisieren. Mit einer Sattelhöhe von 960 mm lassen sich die hohen Hauptdeck-Paletten transportieren und kann der Frachtführer das Fahrzeug optimal nutzen.
 
Rollenbahnsystem
Die drei Meter hohen und 6.000 kg schweren Luftfrachtpaletten können dank des in der Ladefläche integrierten Rollenbahnsystems, das aus vier pneumatischen, 109 mm breiten Rollenbahnen besteht, problemlos geladen und gelöscht werden. Beim Entwurf wurde größter Wert auf Zuverlässigkeit und Lebensdauer gelegt. So wird beispielsweise verhindert, dass sich Schmutz in den Vertiefungen der Bahnen sammeln kann. Im Gegensatz zu den Produkten anderer Hersteller sind die Rollenbahnen nicht mit einem, sondern mit zwei, seitlich an den Rollenbahnen montierten Schläuchen ausgerüstet. Dadurch erhalten die Rollenbahnen zusätzliche Stärke und kann mehr Druck aufgebaut werden, um die Rollen mit der Ladung anzuheben. Das Ganze lässt sich per Fernbedienung steuern.
 
Be- und Entladesystem mit Antriebsystem
Gemeinsam mit dem Luftfahrtkonzern Lufthansa hat Van Eck ein besonders sicheres Be- und Entladesystem entwickelt, bei dem das Unfallrisiko drastisch reduziert werden konnte. Das Rollenbahnsystem ist mit einem Automatikantrieb ausgerüstet, so dass beim Be- und Entladen der hohen und schweren Luftfrachtpaletten weniger Menschenkraft benötigt wird. Der Transportunternehmer, der bei Van Eck ein Fahrzeug mit Antriebssystem herstellen lässt, erfüllt mit diesem Fahrzeug direkt die Lufthansa-Norm.
 
Chassis mit Spezialkonservierung
Wegen der extremen Innenhöhe der Karosserien haben die Fahrzeuge eine geringere Bodenfreiheit als ein Standardfahrzeug und liegen daher tiefer auf der Straße. Um eine schnellere Rostbildung zu verhindern, werden alle Chassis der Eckspress-Baureihe auf spezielle Weise konserviert. Sie werden gesandstrahlt, mit einer Zink-Aluminium-Beschichtung versehen und abschießend mit einem Zwei-Komponenten-Lack im gewünschten Farbton lackiert. Außerdem kann der Kunde das Chassis auch vollbadverzinken lassen. Mit beiden Verfahren wird die Lebensdauer des Fahrzeugs verlängert, so dass der Transportunternehmer das Fahrzeug länger auf der Straße einsetzen und dadurch seine Betriebskosten senken kann.
 
Maßgeschneiderte Beratung?
Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten, mit denen Sie mit Ihrem logistischen Dienstleistungsangebot einen Vorsprung erringen können. Wenn Sie ausführlichere Informationen wünschen oder Fragen zu unseren Transportlösungen haben, setzen Sie sich bitte in Verbindung zur Abteilung Verkauf oder verwenden Sie das Kontaktformular, um uns Ihre Daten und Wünsche zukommen zu lassen. Wir werden uns möglichst umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.